Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 

Leitartikel

 

Artikel

 

DONNERSTAGS UM DREI | von Reiner Vincent

  • Un autre que moi von Fishbach

    Als Kind hatte ich das Glück mit viel französischer Musik aufzuwachsen, da der Vater partout nichts von deutscher Radiomusik halten wollte. Ich nehm’s ihm nicht übel, und so gehörten George Brassens, Yves Montand und Patricia Kaas zu meiner musikalischen Früherziehung. Die junge Fishbach zeigt, dass französische Musik auch in modernen Zeiten noch das gewisse je ne sais quoi zu bieten hat.

  • Deadly Valentine von Charlotte Gainsbourg

    Und weil die Franzosen nicht die Franzosen wären, wenn sie zu ihrer Musik nicht auch formidable Videos liefern würden, gibt es Charlotte Gainsbourg gleich als Nächstes.

  • Polka von Luce

    So, und da es jetzt Donnerstag um 3 ist stehen wir alle vom Schreibtisch auf und tanzen eine Runde Polka. Luce zeigt uns wie:

Faber auf Tour
14. Okt Schlachthof, Wiesbaden

Faber auf Tour

"Wem du's heute kannst besorgen, dem besorgst du's morgen auch."

zur Ankündigung
Faber auf Tour
11. Okt Im Wizemann, Stuttgart

Faber auf Tour

"Wem du's heute kannst besorgen, dem besorgst du's morgen auch."

zur Ankündigung
 

DONNERSTAGS UM DREI | von Amelie Köppl

  • Fire von Dream Wife

    Auf die neue Platte von Dream Wife freue ich mich fast so sehr, wie ich mich seit jeher auf Neuerscheinungen meiner großen Helden und Heldinnen gefreut habe. Vielleicht liegt es an ihrem kantigen Charme oder der Kombination von zackigen Gitarren und zarter Stimme. Vielleicht auch an ihrem neuesten Video zum bereits im August veröffentlichten "Fire", in dem die drei Girls aus Brighton in Richtung "Stranger Things" abdriften. Egal, warum, behaltet diese Band im Hinterkopf!

  • Stranger's Kiss von Alex Camern feat. Angel Olsen

    Aus einem Duett wird eine Ballade wird eine Liebesklärung an große Idole. So in etwa verläuft die Story in Alex Camerons und Angel Olsens Video zum Song von "Stranger's Kiss". Am Schluss gibt es sogar ein Happy Ende. Upsi, Spoiler.

  • The Way You Used To Do von Queens of the Stone Age

    Zugegeben, das finale Video ist der Knaller! Aber eben nur Apple-Music-Usern kommen in den kompletten Fünf-Minuten-Genuss von Hommes Hüftschwüngen. Egal, der Blick hinter die Kulissen des Drehs zum Songs "The Way You Used To Do" ist aber auch jede Sekunde wert und für echte Fans der Band und der neuen Platte, die nicht nur Dank des Einflusses von Mark Ronson zu einer sexy Variante von "Era Vulgaris" wurde, sowieso ein Muss.

mehr laden