Pegelblog - kein Fashion, kein Food

Die Gästeliste mit Sven Kabelitz

Die Gästeliste mit Sven Kabelitz

Regelmäßig laden wir Menschen mit besonderem Musikgeschmack dazu ein, auf Spotify unser Gast zu sein. Inhalt dieser ersten Ausgabe der Gästeliste ist:

Brilliante Weiblichkeit im Hip Hop.

Am Anfang klang es wie eine wilde feministische Challenge, dann machte der freie Musikjournalist Sven Kabelitz Nägel mit Köpfen. "Wie in vielen Bereichen führen Frauen auch in der Musik ein Nischendasein - zumindest in der öffentlichen Wahrnehmung," lautet sein Antrieb. Um aus den endlosen Weiten der Musik das viel zu unterschätze Weibliche herauszuholen, gründet er die Playlist "Die Frau in der Musik" und will jeden Tag einen neuen Song mit weiblicher Hauptrolle hinzufügen. Inzwischen tummeln sich in der schon über 250 Songs starken Playlist Namen wie Sharon Jones, Amanda Palmer und Suzanne Vega, aber auch Schnipo Schranke, Kate Tempest oder Miley Cyrus.

Gerade Männer werden bei solchen Plänen zu besorgten Bürgern. Frauen machen vielen ja auch schon im Stadion Angst, wenn sie zum Mikrofon des Kommentators greifen und - ja, ist auch bei Frauen zu erwarten - brillieren. Ein passendes Beispiel dazu aus seinem Umfeld nennt Sven in seinem Ankündigungspost zu seiner Aktion: "Ich bin jetzt meine 1000 CDs durch. So leid es mir tut, die Frauenquote ist leider verdientermaßen so schlecht. Vielleicht wird sich dies in den nächsten Jahrzehnten aber auch grundlegend ändern, aktuell weist allerdings noch nichts darauf hin." Autsch, ja, das tut weh. Gut, dass es Menschen gibt, denen vor allem in der Musik das Geschlecht gepflegt am Arsch vorbeigeht.

Inzwischen hat Sven bei laut.de, für die er regelmäßig schreibt, eine eigene Kolumne. Die ersten beiden Teile "Soul & Funk" und "Deutsch" sind bereits weit über die Grenzen der bisher angelegten Spotify-Liste genrebezogen ausgearbeitet. Für uns hat er ein paar richtig feine Rapsongs von Frauen in einer Playlist vereint. Ja, Frauen können alles. Auch richtig gut rappen. Dafür sagen wir danke, lieber Sven!

Und jetzt viel Spaß mit unserer ersten Gästeliste:

Text:
Amelie Köppl
Geschrieben am
24. Februar 2017