Pegelblog - kein Fashion, kein Food

Die Stuttgarter Woche in Musik: Allez, hopp!

Die Stuttgarter Woche in Musik: Allez, hopp!

Ho narro, narri, narra, alaaf und helau - wir sehen in und um den Kessel wertvollere Dinge, als den üblichen Faschingskram, dem man städtisch nur in Köln wirklich fröhnen sollte. Ob wir damit wirklich mindestens genauso knallende Aktivitäten meinen, die obendrein auch noch glitzern und Konfetti sowie Kamelle um sich werfen? Bitte sehr:

Dienstag, 06.02.18

Wochenauftakt? Läuft mit Friends of Gas und Gewalt im Goldmark's.

Mittwoch, 07.02.18

Füllt ihr graue Tage lieber mit Gemütlichkeit oder Ausrasterei? Heute habt ihr nämlich die Wahl zwischen Pisse im Komma und Phototaxis im Galao.

Donnerstag, 08.02.18

Ein bisschen Literatur und Poesie gefällig? Heute findet im Literaturhaus Ludwigsburg eine Poetry Performance zum Thema Wege - unterwegs sein statt.

Steht euch der Sinn eher nach Beats und Bass, solltet ihr im Kessel bleiben und euch für den TREFF entscheiden. (Weil, was sich reimt, ist immer gut!)

Freitag, 09.02.18

Warum am Freitag immer gleich Vollgas? Zugegeben beim Heavy Rock Powertrip im Goldmark's geht es alles andere als besinnlich zu, aber zwischen Vintage, Stoner Rock und Alternative kann man auch herrlich entspannt ein, zwei Feierabendbierchen zwacken.

Samstag, 10.02.18

Morgenstund hat ja bekanntlich Gold im Mund. Deswegen beginnen wir das Wochenende mit einer Überraschungsedition der Playtime im Stuttgarter Stadtmuseum.

Für Festivalfreunde empfehlen wir heute das Komma Winterfest mit keinen geringeren als Der Täubling, Wandl, Wolf Mountains und und und.

Last but not least: Tanzt mit uns! Der Club Miaow! ist wieder in der Stadt!

Sonntag, 11.02.18

It's a jam! Heute könnt ihr euch eure Instrumente unter die Arme klemmen und zum Mo's Eisley pilgern. Ab 20 Uhr geht's im Oberstübchen los!

Montag, 12.02.18

Rosenmontag braucht in Stuttgart wirklich niemand. Deswegen gehen wir heute ins Linke Zentrum Lilo Hermann, um den Fakten und Erlebnissen rund um den Waterwalk zu lauschen. Die außergewöhnliche Gemeinschaftsaktion von Viva con Agua de Sankt Pauli und der neu gegründeten Organisation Viva con Agua Uganda veranlasste rund 30 internationale Läufer zu Fuß die Strecke von Kigali (Ruanda) nach Kampala zurückzulegen. Oder um es in den Worten von Benny Adrion (VcA Gründer) zu sagen: „Das ist vielleicht die verrückteste Idee, auf die sich Viva con Agua jemals eingelassen hat."

Text:
Amelie Köppl
Geschrieben am
06. Februar 2018