Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 

The Bellrays im Schlesinger

Laut, heiß, Rock Show!

Am Samstagabend bei einem der seltenen Konzerte in der Kultkneipe am Berliner Platz, fanden wir uns im Schlesinger ein und bereiteten uns im gemütlichen Biergarten schon mal mental auf die anstehende Rock ’n’ Roll Show vor.
Los ging es mit den Down Dirty Dogs aus Stuttgart, die mit Hits wie „Run Like The River“ und „Blues Hand Me Down“ der amerikanischen Rhythm & Blues Band Vintage Trouble wortwörtlich einheizten. Obwohl die Fensterfront des Schlesingers komplett offen war, stand die Luft und der Schweiß tropfte. Das war natürlich auch den treibenden Rhythmen der Band geschuldet und weshalb auch kein Tanzbein ungeschwungen blieb.
Kurze Zeit später standen dann The BellRays auf der Bühne und starteten ohne große Umschweife mit ihrem Programm. „Rock Show“ wurde immer wieder mantra-artig von der Bühne gerufen und ließ keinen Zweifel daran, dass die kalifornische Band mit ordentlichem Punk und der Soul-Stimme von Lisa Kekaula nichts anderes zum Besten geben wollte. Auch der Titel „Power to Burn“ machte dem Ereignis alle Ehre – die Hitze war schier nicht mehr zu ertragen, der Raum war komplett voll und es wurde getanzt, was das Zeug hielt. Die Hitze hat Sängerin Lisa allem Anschein nach doch härter zu schaffen gemacht, des öfteren verschwand sie zwischenzeitlich für fünf Minuten im kleinen sporadisch gebauten Backstage-Bereich hinter der Bühne, während ihre Kollegen die Stimmung mit Klassikern wie „Paranoid" von Black Sabbath hielten.
Am Ende zollten sie noch Tribut an Led Zeppelin mit „Whole Lotta Love“, spielten noch den ihren Track „Black Lightning“ vom gleichnamigen Album sowie die Soul-Nummer „Sun Comes Down“ und schlossen mit „Sheena is a Punk Rocker“ von den Ramones ab. Eine runde Sache in Anbetracht der Punk-Wurzeln des Schlesingers.

Das Schlesinger wird erst wieder im Herbst zur Konzert-Location umfunktioniert, wenn die Punk-Rocker The Bollrock Brothers aus London und die Stuttgarter The Nerves am 04. November dort spielen. Unbedingt vormerken!

Text: Mary Hinzmann

Text:
Geschrieben am
02. Juli 2017
The Bellrays The Bellrays
seen live, garage rock, soul, rock, rhythm and blues