Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 
Pop Freaks: Rocko Schamoni
vorbericht
 
 

Pop Freaks: Rocko Schamoni

NACHHOLTERMIN VOM 25.01.2018 | Mit Rocko Schamoni kommt DAS deutsche Universalgenie endlich wieder einmal nach Stuttgart.

Ihn als lebende Legende zu bezeichnen, würde er einem bestimmt gerne untersagen, wenngleich es nicht weit hergeholt wäre. Nur wenige Künstler erreichen hierzulande eine ähnliche Spann- und Reichweite in verschiedensten Kunstdisziplinen.

Schamoni verbreitet seine geist- und humorvollen Ergüsse sowohl als erfolgreicher Schriftsteller, Sänger und Komponist, sowie punktuell auch als Schauspieler gleichermaßen. Poet ist er sowieso. Dabei sind vor allem seine musikalischen Projekte schon herausragend vielschichtig. Als Mitglied von Studio Braun / Fraktus ist er ebenso erfolgreich, wie auch als solistischer Entertainer und Musiker, der seine Punkvergangenheit, im inzwischen gesetzteren Alter, erfolgreich in eine Art von in Würde gereifter Kunstanarchie transformieren konnte.

Immer unterhaltsam, dabei niemals beliebig, selbst nicht in Talkshows, in denen er trotz eigentlicher Skepsis gegenüber dem Format an sich, ein gern gesehener Gast zu sein scheint. Das ist wahrscheinlich aber auch nur notwendiges Übel, denn sein Platz ist nicht der Studiosessel, sondern die Bühne, oder die Sonne, nein, viel eher der Mond natürlich. Der König ist tot - es lebe King Rocko Schamoni.

Text:
Mike Rilling
Geschrieben am
21. Dezember 2017
Rocko Schamoni Rocko Schamoni
german, Indie, hamburger schule, deutsch, hamburg