Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 

New Fall Festival 2017: Little Dragon

Lasst uns tanzen!

Synthiepop an sich ist keine Seltenheit. Vor allem nicht, wenn er aus Schweden stammt. Seit 2006 treiben in diesen Gefilden Little Dragon ihr Unwesen.

Stimme und Namensgeberin der Göterborger Band ist die schwedisch-japanische Sängerin Yukimi Nagano, deren Spezialität es ist, leidenschaftlich bis lasziv zu knalligen Bässen ins Mikrophon zu hauchen. Das wussten auch bereits Drake und die Gorillaz zu schätzen und engagierten sie für den ein oder anderen Track. Ihre Mitstreiter, Håkan Wirenstrand (Keyboard), Erik Bodin (Schlagzeug) und Fredrik Källgren Wallin (Bass) sorgen für eine moderne Adaption von poppiger Tanzmusik mit einem Hauch Fernost.

Funfact: Zu den größten Einflüssen von Yukimi Nagano zählt Janet Jackson, vor allem ihre langsamen Stücke. Aber auch ohne große Vorbilder wissen Little Dragon von Anfang an zu entzücken. Sogar Nebenjobs, die sie für die Finanzierung ihrer Musik anfangs noch annehmen mussten, hielten die Schweden nicht von ihrem eisernen Willen zur Kreativität ab. Und es lohnt sich: Mit "Season High" erscheint 2017 ihr fünftes Album.

P.S.: Wir verlosen auf Facebook 2 x 2 Tickets für das Konzert. Bis zum 10. November habt ihr die Chance zu gewinnen!

Text:
Amelie Köppl
Geschrieben am
05. November 2017
Little Dragon Little Dragon
trip-hop, electronic, female vocalists, chillout, swedish