Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 
MUMPITZ-DJ-Kollektiv im Zwölfzehn
vorbericht
 
 

MUMPITZ-DJ-Kollektiv im Zwölfzehn

Wenn das Wochenende nicht früh genug beginnen kann...

„Erst wenn der Subwoofer die Katze inhaliert, knallt der Bass richtig übel!“ So oder so ähnlich soll ein österreichischer MC aus dem 17. Jahrhundert (W. A. Mozart) seiner Zuneigung für Musik verbal Ausdruck verliehen haben. Zeit vergeht, doch Profundität und Kraft der Aussage konnte nicht erschüttert werden. Im Gegenteil: Wir befinden uns im 21. Jahrhundert - Klang und Vibes rütteln wie eh und je aus den elektrischen Klangschalen und lassen so manches Herz ein paar bpm schneller schlagen.

Den Subwoofer und die Miezen am rechten Fleck, gibt es diesen Donnerstag eine besondere Performance für musikalische Feinschmecker: Das lose DJ-Kombinat Mumpitz verpasst diesem faden Donnerstag den bitter nötigen Pfeffer, wie bereits im ehemaligen Contain’t und im Max Kade. Ab 22:00 Uhr darf zu schnörkeligem Lo-Fi-Elektro, taktilem Disco- und Funk-House, melodiösem Tech-House und konzentriertem Deephouse alles geshaket werden. Kleinster gemeinsamer Teiler des Mumpitz-Konglomerats? Qualitativ hochwertige Musik und Spaß bei der Sache!

Kleiner Apéritif:
Jakob Mäder

Banali

Sebbo

Kiehl und Fairgold

Also auf, auf! Schart eure Lieblings-Feier-Connection um euch und macht MC Mozart glücklich!

PS: Eintritt ist frei und es gibt ein Getränke-Special.
PPS: Für diesen Text wurden (-und auf der Feier werden-) keinerlei Tiere in Mitleidenschaft gezogen.

Text:
Bettina Marquardt
Geschrieben am
20. April 2016