Switch
 

Switch von Jack Phoenix

 
  1. Spring
  2. Velvet
  3. Wild
  4. Secrets
  5. Be Yourself
 
 

Auf der Suche nach neuen Dynamiken und Klängen um sich in Raum und Weite zu verlieren.

Jack Phoenix ist an der Gitarre und am Schlagzeug in Norditalien aufgewachsen und wurde von zahlreichen Bands verschiedener Genres beeinflusst. Ein Autodidakt, der neben dem ultimativen Musikverständnis all seine Leidenschaft in jedes seiner Musikstücke steckt. Er ist nach Stuttgart gekommen, um sich hier im Süden Deutschlands der Suche nach interessanten elektronischen Klängen zu widmen, die einen das „Wann und Wo“ vergessen lassen.

Mit seinem Debüt-Album „Switch“ hat er sich nun seinen Traum erfüllt und die positive Resonanz darauf gibt ihm Recht. Das Album beschreibt den Wandel im Leben, das Auf und Ab der Gefühle und den Wechsel der Jahreszeiten. Alles gemeinsam vereint in seinen ersten 12 Songs des neuen Albums.

Die Klangwelt des Debüt-Albums „Switch“ von Jack Phoenix entführt uns auf eine Reise durch unerforschte Welten angelehnt an die Einflüsse von Künstlern wie Bonobo oder FKJ. Jack Phoenix bündelt in seiner Musik die perfekte Mischung aus analoger und digitaler Welt. Alles ist handgemacht, jeder Piano-, Gitarren- oder Basssound in seinen Songs, hat er selbst eingespielt. Man könnte meinen, er sei ein Multitalent und ich denke, dass ihn die Leidenschaft für die Musik und seine Offenheit anderer Musikgenres gegenüber, seinen eigenen Stil wesentlich beeinflusst. Daraus hat Jack Phoenix nun seinen ganz eigenen und unverkennbaren Sound geschaffen.

Die Frage nach seiner musikalischen Zukunft beantwortet er mit einem Lächeln. Er will seine Musik, nach der bisherigen Studioarbeit, nun wieder live performen und auf Festivals und künstlerischen Veranstaltungen Fuß fassen. Er blickt der Zukunft positiv entgegen und freut sich darauf zusammen mit seinen Fans und seinen elektronischen Beats in den Sommer zu starten. Dieser ehrgeizige und sympathische Künstler hat viel Potenzial und wir werden noch vieles mehr von ihm zu hören bekommen. Bis dahin, macht euch gerne selber ein Bild von Jack Phoenix, der unser kleines Stuttgart ein wenig mehr mit seiner elektronischen Klangwelt bereichert. Bald ist er sicher live und in Farbe in unserer Region zu hören und wir, der Kulturpegel, werden dran bleiben.

www.jackphoenixofficial.com

Text:
Christin Erdmann
Geschrieben am
08. Mai 2018