Pegelblog - kein Fashion, kein Food

Die Stuttgarter Woche in Musik: Runter vom Sofa!

Die Stuttgarter Woche in Musik: Runter vom Sofa!

Glaubt ihr ernsthaft, dass ihr nicht schon lang genug auf dem Sofa festgegammelt seid? Um euch mal hin und wieder zu lösen - natürlich in bester Vorbereitungsmanier auf den Frühling -, haben wir wie gewohnt einige feine Tipps für euch organisiert.

Dienstag, 29.01.19

Tanzen oder diskutieren? Gut, dass ihr heute hervorragende Chancen auf beides habt: Über den Film "Female Pleasure" wird heute beim Tender Tuesday des FFGZ diskutiert. Alles andere als Märchen gibt es bei der MärchenStunde in der Romantice mit Beats von Moers und Marco Bastone.

Mittwoch, 30.01.19

Heute ist unsere dieswöchige Titelschönheit, die gute Leah Senior im Schorndorfer eclát mit herzig-kuscheligem, minimalistischen Folk zu Gast. Hört am besten gleich rein:

Donnerstag, 31.01.19

Ein bisschen schweizer Indie Folk im Galao gefällig? Dann husch zu Black Seah Dahu!

Freitag, 01.02.19

Keep on rollin! Heute legt die kritische Masse auf dem Rad wieder los. Start der Critical Mass ist 18:30 am Feuersee.

Shake your hips und alles, was ihr sonst noch in petto habt, die Beefcake ist wieder in der Stadt - genauer gesagt im Freund & Kupferstecher. Ganz ohne Pomp wird zu House und Disco getanzt und der Zeit gefröhnt, in der "wir, homo und hetero, auf schwulenfreundliche Partys gegangen sind, weil dort die beste Musik der Stadt lief und kreative Menschen zusammenkamen." Word!

Wem das alles zu viel Bewegung ist, ist sicherlich auch gut bei Noah Kwaku im Merlin aufgehoben.

Samstag, 02.02.19

Skatepunk! Mosh! Goldmark's! Heute bekommt ihr all das bei der "Making Friends" mit Brunner und Reverend Reichsstadt.

Sonntag, 03.02.19

Platten hören? Könnt ihr heute in Gesellschaft im KOMMA in Esslingen.

Montag, 04.02.19

Ihr wollt mal wieder fein auswärts essen? Dann stellt eure Sinne doch mal auf die Probe und schnappt euch einen Tisch im Dunkelrestaurant aus:sicht der Rosenau. Neben drei Gängen gibt es übrigens auch ein wunderbares Kulturprogramm.

Text:
Amelie Köppl
Geschrieben am
29. Januar 2019