Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 
Wir präsentieren: Das Wagenhallen-Eröffnungswochenende vom 26. bis zum 28. Oktober. #frischfüreuch
vorbericht
 
 

Wir präsentieren: Das Wagenhallen-Eröffnungswochenende vom 26. bis zum 28. Oktober. #frischfüreuch

Diesen Veranstaltungstipp empfehlen wir euch aus tiefster Überzeugung und in größter Vorfreude, denn nach zwei Jahren intensiver Sanierung öffnet der Kulturbetrieb Wagenhalle ab dem 26.10. endlich wieder seine neuen Pforten. An einem kompletten Wochenende sind wir eingeladen, die neuen Hallen bei freiem Eintritt und einem fulminanten Programm zu erleben.

Die Wagenhallen sind wieder da. Das bedeutet Kunst, Kultur, Musik, Party und natürlich Konzerte haben in Stuttgart endlich wieder ihren alten Platz – der in neuem Glanz erstrahlt. Wer Sorge hatte, dass die Wagenhallen ihren abgewetzten Charme verlieren, kann beruhigt sein – die Sanierung ist ganz behutsam vorgenommen worden. Alles Neue gesellt sich mit größtem Respekt zu den alten Elementen und lässt sie schlicht noch mehr hervorheben. Die Atmosphäre war immer und bleibt einzigartig. Überzeugt euch selbst!

WAGENHALLENNACHT

Die Wagenhallennacht am Freitag, 26.10. bildet Teil 1 des Eröffnungswochenendes. Ab 21:30 Uhr gibt es auf gleich mehreren Bühnen verschiedene Musikacts: Mit der Band Maiorano und ihrem souligen Rock n’ Roll mit Einschlägen aus Garage & Punk Rock wird es gleich wild und lebhaft starten. Die Leipziger Band White Wine – selbstbezeichnend schwer in ein Genre zu packen – kündigt sich düsterer und melancholischer an, aber nicht weniger mitreißend. Bei der blutjungen Afro-Techno-Fusion Nihiloxica aus Kampala, Uganda wird dann richtig auf die Percussions und den Putz gehauen. Im Anschluss an die Livemusik gibt es weiterhin tanzbaren Ohrenschmaus, dann von Platte von Andreas Vogel. #wirtanzendieganzenacht

BALKAN MEETS SWING

Teil 2 am Samstag bietet euch den altbeliebten Balkanswing, der in den Wagenhallen schon immer sein Zuhause hatte. Diesmal jedoch live untermalt von Attentat Fanfare. Diese karnevaleske Blaskapelle wird sicherlich gnadenlos die Temperaturen hochdrehen. Ein bunter Ausbruch wilder Rhythmen aus Zirkusmusik, Balkanbläsern, Gypsy und Cumbia wird das Stillstehen schwer machen.
Ebenso am Start in dieser Samstagnacht: DJ Grounchoo, der sich um die Balkan Beats kümmert, sowie DJ Signal Orange und DJ Beng, die den ElectroSwing aufdrehen. Ab 22 Uhr könnt ihr das Tanzbein schwingen.

HALLO STUTTGART! FESTIVAL

Zum Abschluss und vielleicht Höhepunkt dieses Wochenendes gibt es am Sonntag den ganzen Nachmittag ab 12 Uhr musikalische Leckerbissen. Mit dabei die buntgemischte Hausband Staubstumm der Stiftung Haus Lindenhof; die Blasmusik-Gruppe Fezzmo mit flockigen Balkan und Klezmer-Klängen; die in bella Benztown ansässige Band Bellalebewohl, von der wir Folkpunk-Offbeat-Balkan-Gypsy-Trash-Musik erwarten können; außerdem die multikulturelle Band El Flecha Negra, die uns tanzbare Cumbia-Reggae-Musik mit südamerikanischen Wurzeln und karibischer Leichtigkeit präsentiert. Na, wenn das keine Begrüßung ist.
Hallo Wagenhallen! Schön, dass du wieder da bist.

Text:
Jelka Ottens
Geschrieben am
16. Oktober 2018
Maiorano
Nihiloxica
White Wine White Wine
gothic rock, ukrainian, experimental, usa, post-punk
Attentat Fanfare
Bellalebewohl
Staubstumm
Fezzmo
El Flecha Negra