Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 

Abay im Goldmark's

Neuformiert und ungeniert.

Er ist bekannt als einer der markantesten Stimmen und erfolgreicher Texteschreiber im deutschen Sprachraum: Aydo Abay.

Einst an der Seite von Produktionsgenie Kurt Ebelhäuser, hat der 43-jährige Ex-Frontmann von Blackmail vor wenigen Tagen dem öffentlich-rechtlichem Fernsehen optisch gehörig die Leviten gelesen:

Dann wäre da noch ein Mann an der Gitarre, den viele als Teil der Band und Songschreiber von Juli bisher kaum wahrgenommen haben: Jonas Pfetzing. Beide zusammen haben die Band Abay gegründet und machen nun gemeinsam Musik, die nicht nur Blackmail-Anhängern gefallen wird.

2014 entstand die erste EP namens „Black Sheets“ und erste Toursupports für Madsen und Interpol stehen fest, 2016 folgt nun das Debütalbum „Everything Is Amazing And Nobody Is Happy“ mit Songs, die nicht zuletzt politisch im Hier und Jetzt angekommen sind, sondern auch neue Wege im deutschen Pop zumindest beschreiten wollen. Neugierig? Am 20. September beehren uns Abay im Goldmark*s. Wir sind gespannt!

Text:
Amelie Köppl
Geschrieben am
02. September 2016
Abay Abay
seen live