Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 

Jack Phoenix. Electro Ambient Music im Planetarium

In einer anderen Welt mit Jack Phoenix am Tunesday im Planetarium.

Am letzten Dienstag war es soweit und wir konnten entspannt zurückgelehnt unter der ausverkauften Kuppeldecke des Planetariums Stuttgart die electro-ambient Show von Jack Phoenix genießen. Genießen ist hier das richtige Verb, denn von Anfang bis Ende hat er uns in eine andere Welt, seine Klangwelt, mitgenommen.

Natürlich durfte wie an jedem Tunesday, auch dieses Mal nicht die 360° Videoinstallation an der Kuppeldecke fehlen. Eine Reise über die Erde, hinauf in den Weltall und wieder zurück, an wunderschönen Stränden entlang und durch Wälder und Städte hindurch. Dazu gab es Melodisches von Jack Phoenix, gemischt mit elektronischen Beats und Geräuschkulissen. "Besonders besonders", wie Ubbo Grassmann, der Initiator des Tunesdays bemerkte, war die Kombination aus elektronischer Musik und der live geloopten Gitarrenmelodien und Percussion-Einlagen. Alles zusammen ergab eine wunderbar harmonische und mitwippende Mischung, die uns an einem normalen Dienstag Abend in eine andere Welt entführt hat.

Wir freuen uns nach diesem bemerkenswerten Abend bereits auf das nächste Konzert am 16. März in Pforzheim, wo er zwar ohne Videoinstallation zu sehen sein wird, uns aber bestimmt wieder mit auf eine Reise durch seine Klangwelt nehmen wird:
Café Roland | Pforzheim | 16.03.2019 | 8:00 PM

Text:
Christin Erdmann
Geschrieben am
04. März 2019