Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 
Nebula und Crestfallen Queen im Universum
bericht bilder
 
 

Nebula und Crestfallen Queen im Universum

Kleine Nachlese über einen lauschigen Heavy Psych Abend im Uni.

Eine ziemlich spontane Geschichte war das am Sonntag, nachdem das Mittagstief überwunden war und mich der Wunsch nach Live-Musik überkam. Glücklicherweise bot sich da die Gelegenheit, Crestfallen Queen (zum zweiten Mal) und Nebula im Universum zu sehen.

Crestfallen Queen aus Stuttgart sprangen kurzfristig als Support für Nebula ein, nachdem der ursprüngliche Act, Five Horse Johnson aus den USA, zuvor ihre komplette Europa-Tour abgesagt hatten. Für ihren bisher zweiten Gig überhaupt haben Crestfallen Queen ordentlich aufgetischt mit einer Platte aus düster treibenden Doomparts und progressiven Heavy Metal Riffs. Die Performance der charismatischen Frontfrau - die sowohl rauen Cleangesang als auch Screaming beherrscht - hat mich überzeugt. Für ein immersives, magisches Feeling sorgten zusätzlich zum Sound noch eine Reihe schwarzer Kerzen am Bühnenrand. Occvlt! Zieht sie euch rein! Support your local Bands!

Von Nebula hatte ich davor noch nie etwas gehört, daher wollte mich einfach mal auf das Unbekannte einlassen. Wurde auch nicht enttäuscht! Nebula kommen aus Californien und wurden 1997 von ex Fu Manchu Mitgliedern gegründet. Nachdem es einige Jahre still um sie geworden ist, sind sie momentan auf ihrer ersten Tour seit der Wiedervereinigung 2017. Wer Kalifornien hört, denkt an Stoner bzw. Desert Rock Größen wie Kyuss, Queens of the Stone Age, Brant Björk und Konsorten. Die drei Typen von Nebula knüpfen daran an mit geladenen Garage Rock 'n Roll Riffs, die an Hendrix erinnern. Zwei davon mit Sturmfrisur, unter der nur selten mal ein Blick hervorscheint, der Sänger gekleidet in ein von Blitzen gesäumtes orangefarbenes Kleid. Warum auch nicht! (Beweis dafür gibt es in der Bildergalerie!) Geboten wurde grooviger Stoner Rock, der die Menge zum Tanzen und später zum Ausrasten animiert hat.

Text:
Mary Hinzmann
Geschrieben am
03. Juli 2018
Nebula Nebula
stoner rock, desert rock, stoner, psychedelic, rock
Crestfallen Queen Crestfallen Queen
heavy metal, female fronted metal, doom metal, female fronted, German metal