Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 
Pink in Stuttgart
vorbericht
 
 

Pink in Stuttgart

Mit neuem Album und voller Wucht.

Seit ihrem Debüt im Jahr 2000 hat Alecia Moore alias Pink sieben Studio Alben und ein Greatest Hits Album veröffentlicht und 15 Singles in den Top 10 der Billboard Hot 100 Charts platziert. Darüber hinaus ist sie stolze Besitzerin Grammys, MTV Awards und und und. Gründe genug, um endlich mal wieder auf Tour zu gehen und eine ihrer facettenreichen Performances abzuliefern. Kurzer Einstieg in die guten alten Zeiten als Erinnerung:

Spätestens seit ihrem Projekt You+Me mit dem wunderbaren Dallas Green alias City and Colour ist sie auch bei eingefleischten Indieliebhabern immer mal wieder im Gespräch:

Am 5. Februar diesen Jahres wurde Pink ein Stern auf dem Hollywood Walk of Fame gewidmet. Noch am selben Tag kündigte sie ihr neues Album Hurts 2B Human an, das im April erschien. Kurz darauf gab es im Februar bereits den ersten Song daraus, "Walk Me Home". Mit diesem Song und einem kunterbunten Medley trat sie bei den BRIT Awards auf, wo sie gleich noch als erste internationale Künstlerin mit dem „Outstanding Contribution to Music Award“ ausgezeichnet wurde:

Mit über 40 Millionen verkauften Alben und mehr als 70 Millionen verkauften Singles gehört sie mit ihren knapp 40 Jahren, die man ihr kaum ansieht, zu den erfolgreichsten Künstlerinnen unserer Zeit. Da wird es doch mal wieder Zeit, ihren Songs live zu lauschen, oder? Gelegenheit dazu habt ihr am 10. Juli in der Mercedes-Benz-Arena.

Text:
Redaktion
Geschrieben am
26. Juni 2019