Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 

Rome im Keller Klub

Zurückgenommen, aber sehr präsent.

Nachdem ich sie schon mehrmals verpasst hatte, letzten Mittwoch war es dann soweit: ROME zu Gast im Keller Klub.

Die Vorband haben wir leider verpasst, der vorab bekanntgegebene Zeitplan wurde wohl doch geändert. Schade, aber immerhin kamen wir noch so rechtzeitig, dass ROME gerade erst mit dem ersten Song begonnen hatten. Der Rest des Abends, an dem wir einem eher introvertierten Mensch lauschen, welcher zurückhaltend auf der Bühne agiert und trotzdem eine Wahnsinnspräsenz besitzt, war perfekt! Seine recht tiefe, sehr angenehme und warme Stimme nahm uns von Anfang an ein.

Unterstützt wurde ROME von Gitarre und Schlagzeug. Auch hier war eher Zurückhaltung angesagt, jedoch erzeugte dies eine sehr dichte Atmosphäre, der man sich nur schwer entziehen konnte. Gemeinsam blicken wir auf ROMEs (nicht gerade kleines) Schaffenswerk, dabei reihen sich die Songs der neuen Platte perfekt in den Reigen ein. Nach eineinhalb sehr kurzweiligen Stunden entließ uns der Künstler wieder in die Nacht, allesamt zufrieden und mit einem glücklichen Strahlen im Gesicht.

Für euch haben wir natürlich auch ein paar Bilder mitgebracht.

Text:
Marc Linkenheil
Geschrieben am
17. März 2019