Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 
vorbericht
 
 

"Still not dead yet live" - Phil Collins in der Mercedes-Benz-Arena

...and then there was one.

Mit über 250 Millionen verkauften Tonträgern weltweit, muss Phil Collins, der sowohl mit Genesis, als auch als Solokünstler oder auch als Mitglied von Brand X Welterfolge feiern konnte, eigentlich niemandem mehr etwas beweisen.

Inzwischen 68 Jahre alt, könnte er es ruhig angehen lassen. Doch nicht mit Herrn Collins. Deshalb war es auch gar nicht so überraschend, dass Collins Ende letzten Jahres verkündete, im Juni 2019 wieder ein paar Shows in Deutschland spielen zu wollen: "I have rediscovered my passion for music and performing! It's time to do it all again and I'm excited… it just feels right“.

Somit kommt Collins nach der 2017er Tour namens „Not dead yet“ nun also auch in diesem Jahr wieder auf deutsche Bühnen - die allesamt in Stadien aufgebaut werden. Die Nachfrage nach dem Performer Phil Collins ist nach wie vor groß, auch wenn seit 2010 kein neues Studioalbum mehr erschienen ist. „Still not dead yet live“ heisst dann auch in logischer Konsequenz die aktuelle Tour.

Wahrscheinlich haben sehr viele Menschen eine bestimmte Erinnerung im Zusammenhang mit irgendeinem Stück von Collins oder Genesis. Ich erinnere mich noch, wie ich als Teenager von Collins’ Song Performance von „Against all odds“ bei Live Aid 1985 in London fasziniert war. Vor kurzem habe ich mir das auf YouTube nochmal angeschaut - einfach ein unfassbar authentischer und großartiger Musiker, der lächelt, wenn er sich mal verspielt und die ganze Welt dabei zusieht.

Am 05.06.2019 ist Phil Collins zum Auftakt seiner Deutschland Tour in der Stuttgarter Mercedes Benz Arena zu Gast.

Text:
Mike Rilling
Geschrieben am
29. Mai 2019