Kulturpegel

 
Konzertberichte in Wort und Bild
 
 

Zweites Freikonzert für alle, die dem Regen trotzten

Das schlechte Wetter hat an diesem Abend leider nicht ganz so viele Leute nach draußen gezogen. Für die, die wie wir mit Gummistiefeln und Regenschirm gegen den Regen gewappnet waren, hat sich das Haus zu verlassen aber dennoch sehr gelohnt.

Die Wetter-Umstände hätten für das zweite Freikonzert im Freien durchaus besser sein können. Ich hatte es mir zuvor so schön ausgemalt: Einen Tag draußen in der Sonne, den man dann ab 17 Uhr einfach gut unterhalten mit DJ und Lichtshow in den Abend übergehen lässt.

Nun hat es Petrus nicht ganz so gut mit uns gemeint und es ist etwas anders gekommen. Meiner Stimmung hat es keinen Abbruch getan. Wir kommen erst am Schillerplatz an, als Oscar and the Wolf bereits spielen. Der Platz ist gut gefüllt, aber noch überschaubar. Das Beste: Es ist trocken und man kann nach oben blicken, um die abendliche Atmosphäre hinterm Schloss aufzunehmen.

Schon beim ersten Lied bin ich in Tanzlaune. Ich kannte noch nicht viele Lieder von Oscar and the Wolf, aber ihr Auftritt macht mir definitiv mehr Spaß, als erwartet. Ich schaue auf das Publikum vor mir und muss daran denken, was wir so oft in unseren Konzertberichten schreiben: Es ist nicht leicht die Stuttgarter zum Bewegen oder gar zum ausgelassenem Tanzen zu bringen. Ich habe das Gefühl, im überschaubaren Umkreis die einzige zu sein und hoffe, dass es weiter vorne, in den Reihen vor der Bühne, anders ist und mehr abgeht.

Nach der kurzen Umbaupause, in der wir uns für 4€ Dinkelacker Bier kaufen, dabei an die Finanzierung des nächsten Freikonzerts denken und etwas von der Lichtshow mitbekommen, beginnt pünktlich um 21.30 Uhr der Auftritt von Sizarr.

Leider setzt kurz danach dann auch - wider aller Stoßgebete gen Himmel - der Regen ein. Und damit ist das perfekte Konzerterlebnis für mich auch zu Ende. Statt der Bühne sehe ich ein Meer aus Regenschirmen und ich habe das Gefühl, dass der Regen auch etwas vom Sound schluckt. Von der Bühne aus betrachtet, ist es sicherlich ein schönes Bild, aber ich bin entäuscht, dass ich auf das, worauf ich mich am meisten gefreut habe, nämlich die leidenschaftliche Performance von Sizarr, verzichten muss.

Trotz Petrus' Missgunst bleibt das Freikonzert eine meiner liebsten Stuttgart-Veranstaltungen. Ich hoffe alle Besucher haben fleißig ihren kleinen Beitrag in die Spendenbox geworfen, die der weiße Hase rumgeführt hat, denn ich freue mich schon auf den 1. August, wenn das dritte Freikonzert stattfindet.

Einige Zeit bleibt es noch abzuwarten, bis wir erfahren, welche Location und welche Bands die Macher dann für sich gewinnen konnten. Ich bin jetzt schon sicher, es wird sich wieder lohnen.

Text:
Jelka Ottens
Geschrieben am
04. Mai 2014
Sizarr Sizarr
Indie, electronic, alternative rock, german, rock
Oscar and the Wolf Oscar and the Wolf
indie folk, folk, Indie, belgian, dreampop
L`aupaire
DJ Miss Envoice
DJ Knead & Sting
DJ Pauls Artist